Template
 DE | EN  

Das Bearbeiten von Zellen und Zellkulturen gehört zu den komplexesten und zeitraubendstenen Arbeiten in einem Life-Sciences-Labor. Die Testung von Wirkstoffen in und auf Zellkultur-Systemen sowie das Verfolgen derer Wirkung auf Zellen über einen Zeitraum nimmt an Bedeutung immer mehr zu. Für mittlere und kleine Durchsätze werden Zellen generell im Moment manuell behandelt und getestet. Diese Art und Weise, wie Zellen im Labor behandelt und kultiviert werden, hat sich in den letzten 20 Jahren kaum verändert.

Nun können erstmals mit dem PROcellcare® Aufgaben im High-Throughput-Bereich an lebenden Zellen übernommen werden. Automatisierte Zellkultur, Nähr- und Arbeitslösungstausch, die Bild und Videoanalyse für die Basisarbeiten - wie dem Wechsel von Nähr- und Arbeitslösungsmedien sowie für Langzeittests (24h/7) - stehen mit dem automatischen Zell-Fütter-System PROcellcare® zur Verfügung.

Es wird in der derzeitigen Ausbaustufe ein 96er-Mikrotiterplatten basiertes High-Throughput-Screenig-System von Lebend-Zellen unter einem Mikroskop kombiniert mit einem Nährstoff - Spül- und Absaugsystem, welches die heutigen Pipettier-, Handling- und Kontroll-Arbeiten auf ein Minimum reduzieren wird.

PROcellcare® ist somit ein System, welches lebende Zellen (invitro) unter dem Mikroskop mit biologischen Nähr- und Arbeitslösungen versorgt und dem Forscher bzw. Entwickler ein effizientes automatisches Dispensieren und Steuern der Anlage (Mikroskop, Mikroskoptisch in einem Inkubator-Automat) und der online Beobachtung der Zellen über eine große Zeitspanne im Dauerbetrieb (24h/7) ermöglicht. Es ermöglicht ein Beobachten über der Zeit sowie Bilder und Video-Analysen der Zell-Reaktionen während des Wachstumsprozesses. Der Nutzer erhält ein Zell-Füttersystem mit einer Bibliothek von Funktionen mit deren Hilfe er seine eigene Arbeits- und Zell-Kulturumgebung sowie Routinen selbst konfigurieren kann.

PROcellcare Produktbroschüre